Marvin Minsky ist gestorben

Mit Marvin Minsky ist Anfang 2016 der letzte noch lebende Teilnehmer der Dartmouth-Konferenz von 1956 gestorben – der Konferenz also, die als die Geburtstunde der künstlichen Intelligenz gilt. Minsky wurde 88 Jahre alt. Er war fest davon überzeugt, dass auch der menschliche Verstand nichts weiter als eine komplizierte Maschine sei, und dass die KI-Forschung die Funktion dieser Maschine eines Tages enträtseln würde. Das sehen wir genauso.